Fotografin

Junggesellinnenabschiede und ich - warum ich liebe was ich tu...

Hallo meine Lieben, 

 

wie ich schon auf Facebook angekündigt habe, widme ich mich jetzt erst einmal einem neuen Blogeintrag. Da ich gerade auf dem Weg nach Berlin bin und wir noch 45 Minuten Fahrt vor uns haben,  habe ich genug Zeit euch von dem großartigen Samstag bei uns in der Event Avenue zu erzählen.

Der letzte Samstag begann mit einem Anruf um 10.00h morgens. Alles halb so wild, hätten meine bessere Hälfte und ich nicht Freitag Abend in der Bar ausgeholfen, in der wir uns kennen und lieben gelernt haben. *schmacht* Ist alles nicht so einfach, wenn man ungeplant erst um 06.00h morgens im Bett landet 😅

image.jpg

Zurück zum Anruf. Ich hatte eine Dame am Telefon, die ein wenig verzweifelt klang, da das Wetter nicht ganz so mitgespielt hat und das Risiko bestand, dass das Abendprogramm eines JGAs förmlich ins Wasser fallen könnte. Gott sei Dank hatten wir noch Kapazitäten und die Damen begnüten sich mit unserem Cocktailkurs. Stellte sich auch heraus, dass Julia -die Chefin der Gruppe- meinen Kontakt noch von meinen 4Flair Zeiten hatte. Da freut man sich doch, dass sich die letzten 3 Jahre ausgezahlt haben...! :)

Zum Fotoshooting durfte ich Michi als Trauzeugin mit ihren Mädels bei uns in der Event Avenue willkommen heißen. Nach einer gemütlichen Runde Melonenlimer (ich bin immernoch fasziniert, wie gut er ankommt) ging es rüber zum shooten. Mein Herzblatt war so nett und hat mich bei meiner Arbeit mit den Mädels abgelichtet. :) 

Der zweite Shoot war ein "Knipps & Mix", also ein Fotoshooting mit Option auf frisch gemixte Cocktails. Ich würde jetzt glatt behaupten, es hat allen gemundet... 😜 Ich habe mich sogar mit allen Mädels abgelichtet, auch wenn ich nicht in bester Form war und mich wirklich schäbig gefühlt habe. Wenigstens kann ich mich wieder ganz genau daran erinnern, warum ich nie wieder Vollzeit in der Gastro tätig sein möchte. Das bedienen von volltrunkenen Asis ist nicht das Problem, sondern eher das putzen danach. Freunde, so eine Bar ist ganz schön klebrig und dreckig nach einer lustigen Freitag Nacht... Aber zurück zum Thema.

image.jpg

Warum dreht sich mein Leben so ziemlich zu 50% um Junggesellinnenabschiede? Die Betonung liegt auf "innen". Männer ticken da anders als wir. Einer heiratet, also muss er bluten. Wie macht man das? Man(n) sorgt ganz dezent dafür, dass der zukünftige Bräutigam schön abgefüllt wird und das am besten noch bevor manch anderer sein Mittagessen zu sich genommen hat.  

Wir Frauen sind da aber sowas von komplizierter... Wir planen, wir organisieren, wir wollen es allen Recht machen. Richtig? Wir sind uns aber absolut bewusst, wie anstrengend es ist eine Gruppe von Weibchen zu koordinieren und es jeder Recht zu machen. Eigentlich unmöglich. Ladies, Hand auf's Herz... wir wissen doch eigentlich nicht was wir wollen? Im besten Fall wissen wir, was wir auf gar keinen Fall wollen... Wo setzt man da an? Da komme ich ins Spiel. Die potentiellen Kunden kennen mich nicht, können mich daher auch nicht grundlos anzicken. Manch Trauzeugin hat mit einigen besonderen Patienten zu kämpfen. Ich nicht. Ich organisiere euch einen Tag, bin immer für euch erreichbar und schwupp di wupp, auf einmal war der Tag ganz fantastisch. Ich bin die Schweiz der weiblichen JGAs in Frankfurt. Ich helfe wo ich kann und wenn es bedeutet, dass ich um 23.00h eine Limousine organisiere oder jemanden am Telefon zur nächsten coolen Bar lotse.

Warum macht es mir so viel Spaß, auch wenn ich weiß, dass ich damit nicht reich werde? Jeder mag das Gefühl gebraucht zu werden und ich habe noch so einen riesigen "Muddi-Drang". Ich möchte einfach nur, dass es den Menschen in meinem Umfeld gut geht. Ganz simpel. :)

Sooo... jetzt sind wir auch nur noch 30 Minuten von meiner Schwester entfernt. Tante Romi geht jetzt ihre 2,5 Jährige Nichte von der KITA abholen und die Kleine weiß noch gar nichts von ihrem Glück!  😍

Vielen vielen Dank an alle Damen, die uns den Samstag so toll versüßt haben, dass wir die Müdigkeit in den Knochen teilweise komplett vergessen haben!

 

danke danke danke und euch allen eine stressfreie Woche 😊

 

Eure Romina <3

 

Junggesellinnenabschied Fotoshooting im Palmengarten

Hallo meine Lieben,

da bin ich wieder. :) Diese Woche war bzw. ist wieder eine traumhafte Woche, die mir so weit gezeigt hat, dass es noch gute Menschen in dieser gehässigen und garstigen Welt gibt.

image.jpg

Am Mittwoch war ich mit ganz fantastischen Mädels im Palmengarten und nicht nur das Wetter hat mitgespielt, auch die Damen selbst. Ich fand alle direkt sympathisch und war dann doch ein paar Minütchen länger mit ihnen unterwegs. Der Erdbeerlimer war dann am Ende auch leer, so wie es sich gehört. 

Vielen vielen Dank ihr Lieben, für euer Vertrauen, die Lacher und die wirklich warmen Worte über mich bzw. meine Fotografie. Ich bin zwar nicht sehr religiös, aber wenn es Gott gibt, dann soll er / sie euch und euren Nachwuchs beschützen! ;)

Junggesellenabschiede & Ich

Junggesellenabschiede & Ich

Ein kleiner Bericht von meinem Wochenende mit zwei Mädelsgruppen, die mir wieder gezeigt haben, warum ich meinen Job so liebe! 
Junggesellinnenabschied in Frankfurt!